An der zweiten Übung im zweiten Halbjahr kam auch der Doktor (Dr. Who) wieder, wie er es versprochen hatte. Er sah jedoch völlig anders aus. Wir fragten ihn danach und er erklärte uns, dass es jedes Mal anders aussehe, wenn er wieder erscheint.

Der Doktor verkündete uns, dass er uns ins alte Rom mitnehmen werde, damit wir an einer riesen Römerparty teilnehmen können. Blöderweise hatte er seine Zeitmaschine im Wald geparkt und wir mussten zuerst zum Waldpavillon laufen. Als sich alle in der Zeitmaschine eingefunden hatten, wurden wir durch die Zeit geschleudert. Dabei mussten sich alle ganz fest an der Zeitmaschine festhalten.

In der Vergangenheit angekommen fanden wir aber keine Römerparty vor. Der Doktor überprüfte alle Daten und kam zum Schluss, dass wir im mittelalterlichen Willisau gelandet waren. Doch auch Willisau war nirgends zu finden. So konnten wir natürlich nicht weiter Reisen, denn wenn Willisau in der Vergangenheit nicht existiert, wieso soll es dann 2017 plötzlich dort sein?

Wir beschlossen, die Geschichte von Willisau nachzuspielen und in die Zeitmaschine ein zu geben, damit Willisau in der Zukunft wieder existiert. Um dieses Vorhaben in die Wirklichkeit umzusetzen, teilten sich die Pfader und Pfadessen in zwei Gruppen auf. Jede Gruppe musste möglichst viele Sequenzen einspielen, um die meisten Punkte zu gewinnen.

Am Schluss hatten wir die ganze Geschichte von Willisau zusammen und konnten wieder sorglos nach Hause reisen.