Wölflistufe 22/23

Mis Bescht!


Unter dieser Rubrik kannst du die Berichte zu den Anlässen der Wölflistufe finden. Das Ganze ist chronologisch geordnet, das heisst den letzten Anlass findest du ganz oben, den ältesten ganz unten.

Mit Globi die Welt entdecken

Die Wölfli gehen dieses Jahr auf Entdeckungstour und zwar mit niemand geringerem als dem allseits bekannten Globi! Globi besucht unsere Wölfli an jedem Anlass und erlebt mit ihnen ein tolles Abenteuer: Sei es bei der Feuerwehr, im Zoo oder auch im Wilden Westen. Hoffentlich können wir bis Ende Jahr unser Globi-Buch mit spannenden, lustigen, einzigartigen Erlebnissen und Gänsehaut-Momenten füllen!


28. Januar 2023 - Ohne Globi an die Winterolympiade

Was ist denn nur mit Globi los? Nachdem er das letzte Mal krank im Bett liegt, hat er beschlossen sich eine Auszeit zu nehmen und ist ohne uns in die Skiferien abgedüst! Und was macht die Wölfli Willisau? Den Kopf in den Schnee stecken? Nein, auf keinen Fall! Eine Reihe von Skifahrern hat die Gruppe aufgelesen und mit an die Winterolympiade genommen. Dabei galt es im Biathlon die Becher zu treffen, unserer Skifahrer möglichst schnell den Berg hinaufzubringen, einen spannenden Riesenslalom verfolgen, kunstvolles Skispring-Training zu absolvieren, Bob fahren und auch Langlauf stand auf dem Programm! Nach so einem vollen Sportprogramm gab es dann erstmals eine hochverdiente Pause bevor das nächste Highlight anstand: Die Rangverkündigung! Und weil unserer Wölfe so toll gesprungen, geschossen, gelaufen und gefahren sind, gab es für jeden eine tolle Pfadi-Willisau-Winterolympiaden-Medaille! Was für ein Abenteuer und das ganz ohne unseren Globi;).


14. Januar 2023 - Globi krank? Kein Problem!

Letzten Samstag erhielten unserer Wölfli eine undankbare Nachricht: Globi ist krank. Und nicht genug, er hat gehört in Willisau treibe eine Hexe ihr Unwesen! Doch die Wölfli Willisau wäre nicht die Wölfli Willisau, wenn sie nicht schon ein Plan im Kopf hätte. Mit einer spannenden Schnitzeljagd durch ganz Willisau konnte die böse Hexe schliesslich bei der Kapelle St. Niklaus gefunden werden. Sofort machten sich die Wölfli dran, die Schutzbarriere mit selbstgebastelten Wurfgeschossen zu zerstören, um anschliessend mit Karacho die Hexe an weiteren Untaten zu hindern. Zum Glück hat die Hexe noch einen Schatz in ihrem Versteck, den sich die Wölfli nur zu gerne genehmigt hat. Gute Besserung, Globi!


17. Dezember 2022 - Waldweihnacht "Du bist ein Geschenk für mich"

Am Samstag, 17.12.22, trafen wir uns zur traditionellen Waldweihnacht. Während des Nachmittags besuchten die Kinder die Posten «Lebkuchen verzieren», «Schneekugel machen» und «Spiel und Spass im Schnee». Dies bereitete ihnen viel Freude und die Schneekugel ist ein schönes Andenken an die diesjährige Waldweihnacht.

Am Abend kamen dann die Eltern dazu. In drei Gruppen machten wir uns auf den Weg zur Jägerhütte im Gulpwald. Unterwegs ging es darum, herauszufinden, was wir an anderen Menschen schätzen und konnten all diese Gedanken in einem Puzzle vereinen. Zum Schluss bekamen wir noch das grösste Geschenk von allen. Ein kleines Böxlein mit einem Spiegel darin, denn du selbst bis das grösste Geschenk!

Bei der Jägerhütte angekommen gab es für alle ein warmes Znacht mit Wienerli und Brot und im Anschluss sangen wir noch einige Weihnachtslieder zusammen.

Es hat uns sehr gefreut, sind so viele von euch gekommen und haben mit uns gemeinsam Pfadiweihnacht gefeiert. Nun wünschen wir euch schöne Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.


04. Dezember 2022 - Grinch im Anmarsch!

Bei den Wölflis ging es am Samstag drunter und drüber! Globi wurde von den Wölflis beleidigt und deshalb wollte er den Wölflis nicht verraten, wo der Grinch seinen Samichlaussack versteckt hat. Aber die Wölfli Willisau weiss sich zu helfen und hat sich in rassigen Stafetten und feurigem Brennball bewiesen und Globi hat nun trotzdem erzählt, wo sich dieser mürrische Grinch versteckt. Sogleich machten wir uns auf und fanden ziemlich erlebnisreich zu unserem Grinch. Angekommen haben wir uns ganz in James-Bond-Manier angeschlichen und haben uns die leckeren Mandrinli und Nüssli geschnappt und diese nach dieser erfolgreichen Mission gleich "schnabuliert".


20. November 2022 - Es weihnachtet... eine erfolgreiche Adventsaktion

Die Aufgabe war klar: 91 Advents- und Türkränze galt es zu binden, zu dekorieren und zu beschriften. Dazu trafen sich Wölfli und Pfadi am Sonntag in eine richtige Weihnachtswerkstatt. Nach der Vorbereitung der Leiter, welche bereits den Samstag nutzten, wurden Kerzen auf den Kränzen angebracht, Dekorationselemente ausgewählt, Kränze verziert und Grusskärtchen gebastelt. Für eine kreative Pause konnte man sich etwas sportlich betätigen und unter anderem die Fussball-WM mit den eigenen Fussballkünsten eingeleutet werden. So wurden schlussendlich alle Kränze fertiggestellt und verteilt. Danke für die Mitarbeit und die Unterstützung, so kann das nur ein tolles Sommerlager geben!


05. November 2022 - Globi will Ritter werden!

Die Wölfli erlebten letzten Samstag auch wieder ein spannendes Abenteuer: Globi träumt, wie die meisten Kinder schon lange davon Ritter zu werden. Deshalb haben wir Königin Meeko, die Dritte aufgesucht, um sie zu fragen, was ein Ritter denn alles erreichen muss. Da wir weder Geld noch Schlösser besitzen, mussten wir mit unserer Kraft und Geschicklichkeit die Qualitäten eines Ritters beweisen. Dazu haben wir auf unsererm Trainingsplatz hart trainiert und um Eindruck bei der Königin zu schinden, eine riesige Burg im Wald gebaut. Und tatsächlich: mit diesen tapferen Schweissperlen hatte Königin Meeko keine andere Wahl als uns zu Ritter zu ernennen. So sind wir als Knappen vor ihr niedergekniet und als tapfere Ritter wieder aufgestanden. Was für ein Erfolg!

 


29. Oktober 2022 - Globi und die gute Tat

An diesem Samstag setzte der Witcher der Pfadi ein Ultimatum: Wir müssen anfangen unsere eigene Stadt aufzubauen. Doch dafür fehlten noch einige Hände! Zum Glück begleiteten die Wölflis Globi bei einer guten Tat und erklärten sich bereit, mitzuhelfen. In 5 Gruppen wurden nun Land erobert, in Teamarbeit Rohstoffe gesammelt, Arbeitskräfte für den Bau rekrutiert, ein Stadtplan designt und schlussendlich ein Schutz gegen böse Hexen aufgebaut. Mit Legos wurde von jeder Gruppe ein Stadtteil gebaut. Nun müssen die Pfader nicht mehr im Gasthaus „Zum taumelnden Pony“ hausen, sondern können in die neue Stadt einziehen.


17. September 2022 - 1, 2 ond 1 esch 3!

An diesem Samstag haben wir uns bereits am Morgen im Pfarreiheim getroffen und Fotos des Sommerlagers gemeinsam angeschaut. Dabei wurde geredet, gelacht und auch einige Spiele gespielt. Am Mittag wurde trotz des nicht ganz so schönen Wetters gebrätelt. Am Nachmittag wurden die Wölflis höchstpersönlich von Globi empfangen. Dieser hat leider seine Orientierung verloren und kann so keine weiteren Abenteuer erleben! Sofort haben sich die Wölflis aufgemacht, ihm zu helfen. Dabei haben sich die verschiedenen Gruppen einen Weg durch ihr Labyrinth gesucht und Globi konnte aus dem ganzen Wirrwarr entkommen. Wir sind schon voller Vorfreude auf das nächste Abenteuer mit Globi!


03. /04. September 2022 - Corpslauf "Zäpp In " in Reiden

Der diesjährige Corpslauf fand in Reiden statt und das erste Mal nach 3 Jahren ohne Einschränkungen! Unsere zwei Gruppen bestehend aus Pfadis und Wölfen haben haben am Samstag an einem Postenlauf teilgenommen und viele verschiedene Posten absolviert. Am Abend hat jede Abteilung eine 15-minütige Show zu einer Fernsehsendung vorgestellt. Unsere Show stand im Zeichen von "Das Supertalent", wobei Trommler, Querflötisten, ein Männerchor, eine Akrobatikgruppe und ein Poetry-Slammer aufgetreten sind. Am Sonntag haben wir uns mit den anderen Pfadis in einem Fightgame gemessen. Für den Sieg hat es leider nicht gereicht, aber wir nehmen auf jeden Fall ganz viel Spass und tolle Erlebnisse mit.


27. August 2022 - Herzlich Willkommen liebe Altbiber und Tschüss Altwölfe!

Der erste Anlass im neuen Pfadi-Jahr steht traditionell im Zeichen des Übertritts. Die ältesten Wölfe haben uns in Richtung Pfadistufe verlassen. Dazu mussten sie ihren ganzen Mut beweisen und eine Seilbrücke überqueren. Wir haben uns nach diesem Abschied zuerst einmal zum Bach begeben und dort eine ultracoole Staumauer gebaut! Dann hat sich Knabberi bei uns gemeldet: Die ältesten Biber müssen unbedingt in die Wölfli übertreten! Mit einem menschlichen Tunnel haben wir unsere neuen Wölfe willkommen geheissen und anschliessend noch einige coole Spiele gespielt, damit sie sich richtig wohl fühlen bei uns. Zu allem Überfluss haben wir nun auch noch eine neue Leiterin, Meeko, die von der Pfadistufe zu uns gestossen ist. Bis zum nächsten Mal!